Back to the 80s: Monster 1983 & Stranger Things

Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass ich selbst in den 80ern geboren wurde. Auf jeden Fall finde ich die 80er großartig: die Musik, die Filme, naja die Mode vielleicht weniger. Im Moment gibt es zwei Serien, die das Feeling der 80er aufgreifen und dabei einige Gemeinsamkeiten aufweisen. Die eine ist als Hörspiel bei Audible, die andere als Fernsehserie bei Netflix erschienen. Wie sehen die beiden Serien im Vergleich aus?

Die Kleinstadt

Sowohl Monster 1983 als auch Stranger Things spielen in einer amerikanischen Kleinstadt. Im Hörspiel ist es das Städtchen mit dem klanghaften Namen Harmony Bay, in der Netflix-Serie ist es Hawkins. In beiden Städten gibt es einen großen Zusammenhalt zwischen den Bewohnern und abgesehen von den seltsamen Zwischenfällen ein idyllisches Leben.

 

Der Sheriff

In amerikanischen Kleinstädten spielt der Sheriff oft eine große Rolle, so auch in diesen beiden Serien. In Harmony Bay steht nicht nur der Sheriff Tom Cody, sondern nach dessen Verschwinden auch der Deputy Brian Landers im Mittelpunkt. Landers wird vom Bürgermeister als neuer Sheriff bezeichnet, möchte aber lieber bei der Bezeichnung Deputy bleiben, bis das Verschwinden von Sheriff Cody geklärt ist.

Bei Stranger Things ist der Sheriff Jim Hopper. Seine Deputies sind eher keine Hilfe und wirken etwas trottelig, sodass Sheriff Hopper sie auch gar nicht in die mysteriösen Vorfälle einweiht.

 

Das Jahr

Da es sich um Serien mit der 80er-Nostalgie handelt, ist das Jahrzehnt natürlich gesetzt. Aber beide Serien spielen im Jahr 1983, dem Jahr der BMX-Räder, Duran Duran und dem ersten Walkman.

 

Die Helden

Wo Monster 1983 auf zwei Heldengruppen setzt, einer Kindergruppe bestehend aus Michael, Flower, Bacon und Tobi sowie der Erwachsenengruppe rund um die beiden Sheriffs, den Barbesitzer Sharky und den Mechaniker Mike; konzentriert sich Stranger Things voll und ganz auf die Kinder Mike, Will, Lucas und Dustin, die von den Mädchen Elf sowie in Staffel 2 von Max komplettiert werden, in guter alter Goonies-Manier.

 

+++ to be completed+++

Eine Antwort auf „Back to the 80s: Monster 1983 & Stranger Things“

  1. ich finde monster 1983 einfach genial. heute bin ich auf stranger things gestossen und mir sind beim anschauen der serie sofort gemeinsamkeiten aufgefallen.
    kleinstadt, sheriff, junge nerds die nicht für voll genommen werden, dann das monster.
    und den goonie-charme der 80 er jahre.
    ich liebe diesen charme. ich bin in den sixties geboren und erlebte solche dinge nie. deshalb
    lehne ich mich zurück, wickel mich in meine decke ein und genieße solche serien.
    ich war shon etwas traurig als monster 1983 zu ende war.
    von diesen hörspielen und filmserien müßte es mehr geben.
    liebe grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.